Licht

Lichtkunstchoreografie
"Licht des Friedens und der Versöhnung"

28.03.-31.03.2024
in der Marienkirche in der Weltkulturerbestadt Stralsund

Veranstaltungszeiten:

· Gründonnerstag,
28.03., 20.45 Uhr
(Kapitel Tempelreinigung bis Kreuzigung)

· Karfreitag,
29.03., 20.45 Uhr
(Kapitel Hoffnung auf Gottes Erlösung)

· Karsamstag auf Ostersonntag,
30.03./31.03., 0.45 Uhr
(Choreografie komplett bis zum Kapitel Auferstehung)



· Ostersonntag,
31.03., 20.45 Uhr
(Choreografie komplett bis zum Kapitel Auferstehung)

 

Einst war sie das höchste Gebäude der Welt, nun wird die Marienkirche in der Weltkulturerbestadt Stralsund zum Schauplatz eines einzigartigen Lichtkunstwerks:
Die Lichtkunstchoreografie „Licht des Friedens und der Versöhnung“ von Sandra Bergemann wird die Kirche in den Abend- bzw. Nachtstunden mit über 70 Scheinwerfern von innen nach außen heraus erleuchten.

Angepasst an die jeweilige Bedeutung der Feiertage,
setzt sich die Choreografie mit dem Menschen Jesus als Symbol für Frieden und Versöhnung auseinander.
Dabei nutzt Sandra Bergemann den Architekturkörper der Kirche sowie die Symbolik von Farben und Formen.
Die emotionale Atmosphäre des Lichtes verbindet
heutiges Erleben mit den Überlieferungen der Evangelien.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Vorpommern-Fonds
Bugenhagen-Stiftung
Kirchgemeinde St. Marien Stralsund
Bischofskanzlei Greifswald